Google Reader Daten exportieren

Aus Bloghandbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Google Reader Artikel wurde es schon angekündigt, dass Google seinen Feedreader Dienst einstellt. Der Dienst funktioniert seit 01. Juli 2013 nicht mehr und wenn du deine Daten noch nicht exportiert hast, wird es jetzt höchste Zeit! Da dies nur noch bis 15. Juli 2013 möglich sein wird. Danach werden deine Google Reader Daten endgültig von Google gelöscht.

Du benötigst diese Daten damit Du möglichst komfortabel zu einem anderen Feedreader Dienst umziehen kannst, ohne Deine ganze abonnierten Inhalte noch mal von Neuem eintragen zu müssen.

Um Deine Google Reader Daten zu exportieren gehst Du auf die Seite http://google.com/reader


Googlereader export1.png


Hier siehst Du eine Informationsseite, dass der Google Reader eingestellt wurde und dass Du Deine Daten nur noch bis 15. Juli 2013 exportieren kannst. Das machst Du, indem Du auf den Link ‹‹Google Takeout›› klickst.

(Solltest Du gerade nicht bei Google eingeloggt sein, kommt jetzt eine Seite wo Du Dich mit Deinem Google Account anmelden musst.)


Googlereader export2.png


Es folgt eine Übersichtsseite, die Dir anzeigt welche Daten Du von Google exportieren kannst. Du kannst jetzt natürlich alle Deine Daten in einem Rutsch exportieren. In diesem Schritt wollen wir uns aber erstmal nur auf die Google Reader Daten konzentrieren. Klicke auf ‹‹Dienst auswählen››.


Googlereader export3.png


Wähle hier den Goolge Reader aus und klicke unten auf ‹‹Archiv erstellen››.

Jetzt wird Dein Archiv mit den Google Reader Daten erstellt. Das sollte in wenigen Sekunden erledigt sein.


Googlereader export4.png


Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, kannst Du Dein Archiv mit Deinen Google Reader Daten ‹‹Herunterladen››. Speichere den Ordner dorthin, wo Du ihn später leicht wieder findest!

Du hast somit Deine Daten exportiert und kannst von nun an bequem zu anderen Feedreader Dienst, wie zum Beispiel feedly, wechseln.

Wie das im Detail funktioniert, gibt es im Beitrag Feedreader Daten importieren zum nachlesen.