Flickr

Aus Bloghandbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Flickr ist einer der bekanntesten Fotodienste im Internet. Wie von einer Social Media Plattform zu erwarten, geht Flickr über das reine Hochladen und Anschauen von Fotos hinaus. BenutzerInnen können sich ein Profil anlegen, Fotos kommentieren, favorisieren, in Fotoalben (Sets) anordnen und taggen.

Kurzum: Flickr macht es seinen BenutzerInnen einfach, Fotos zu verwalten und im Internet zugänglich zu machen und ist damit auch ein sehr gutes Werkzeug für die Öffentlichkeitsarbeit. Du kannst so anhand von Bildern Deine Arbeit dokumentieren und mit anderen NutzerInnen in Kontakt kommen.


Benutzerkonto einrichten

Um ein Benutzerkonto bei Flickr einzurichten gehst Du auf die Startseite des Dienstes http://flickr.com

Hier ist erstmal alles in Englisch. Um das zu ändern, scrolle ganz nach unten, wo du dann deine Sprache auswählen kannst: Deutsch.

Flickr12.png


Um Dir ein Benutzerkonto bei Flickr zu erstellen, klicke auf «Registrieren». Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem nach Deiner Yahoo-ID gefragt wird. Solltest Du noch kein Konto bei Yahoo haben, musst Du dir jetzt eines erstellen, ansonsten kann der Registrierungsprozess bei Flickr nicht fortgeführt werden.

Warum du ein Yahoo-Konto (Yahoo-ID) für Flickr benötigst, wird weiter unten erklärt.

Flickr2.png


Klicke also in dem Fenster auf «Neuen Account erstellen» um dir ein Yahoo-Konto anzulegen. Es wird im Hintergrund eine neue Seite geladen. Hier sind die folgenden Felder auszufüllen:

Vorname, Nachnahme, Yahoo-ID auswählen (es werden automatisch Vorschläge generiert, unter denen man auswählen kann), Passwort, Geburtsdatum, Geschlecht, Ich wohne in und Postleitzahl.

Die letzten beiden Felder sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden.

Klicke jetzt auf «Meinen Account erstellen».

Flickr3.png


Jetzt musst Du Dir noch zwei Antworten zu zwei Fragen überlegen. Wähle zwei Fragen aus und denk Dir dazu eine Antwort aus. Im Anschluss daran musst Du noch das Captcha (die etwas schwierig zu lesende Zahlen- und Buchstabenkombination) im letzten Feld eingeben und auf «Fertig» klicken.

Flickr4.png


Die nächste Seite zeigt Dir nur noch Mal eine Zusammenfassung, Deiner eingegebenen Daten. Bestätige das und du kannst loslegen.


Warum ein Yahoo-Konto?

2005 wurde Flickr vom Internetunternehmen Yahoo gekauft. Um Dienste von Yahoo benutzen zu können, brauchst Du eine Yahoo-ID, ähnlich wie bei den Goolge-Diensten, die auch alle ein Google-Konto voraussetzen.

Die Yahoo-ID ist auch auf Kritik gestoßen, als Yahoo in einigen Ländern (u.a. Deutschland) die Flickr-Suche beschränkt hat. Diese Beschränkung hängt hauptsächlich mit der Yahoo-ID zusammen. In dem Icon Wikipedia De.gifWikipedia-Artikel ist die ganze Sache etwas ausführlicher beschrieben.


Profileinstellungen

Bevor Dein frisch erstellter Flickr-Account mit Fotos befüllt wird, solltest Du dich erstmal um Dein Profil kümmern. Gehe dazu in die Einstellungen:

Flickr13.jpg


Die Einstellungen erreichst du, indem du oben rechts mit der Maus über das sogenannte Buddy-Icon (also dein Profilbild) fährst und in dem aufscheinenden Menü den Link zu Einstellungen anklickst.

  • Als erstes sollst Du dir Dein Buddy-Icon (Profilbild) erstellen. Klicke bei Ihr Buddy-Icon auf bearbeiten. Auf der nächsten Seite suchst Du dir mit «von ihrem Computer» ein Bild aus und lädst es mit «Hochladen» hoch.

Als nächstes kannst du mit dem weißen Quadrat den Bildbereich auswählen der angezeigt werden soll. Du kannst natürlich auch den ganzen Bildbereich mit dem Quadrat markieren. Klicke auf «Icon erstellen» und du hast Schritt 1 abgeschlossen.


Flickr14.png


  • Schritt 2: Du kannst noch ein paar Angaben zu Dir machen. Klicke dazu bei Ihr Porfil auf bearbeiten. Das ist alles optional und Du entscheidest welche Informationen Du hier eingibst. Klicke, wenn Du fertig bist auf «Speichern».
  • Schritt 3: Du solltest dir eine individuelle URL zu Deinem Flickr-Profil anlegen. Wenn Du das nicht machst, wird die URL zu deinem Profil zufällig gewählt und besteht aus einer schwer zu merkenden Zahlen- und Buchstabenkombination. Klicke neben Ihre Flickr Webadressen auf Erstellen sie ihre eigene Flickr Webadresse.

Gib idealerweise Deinen Benutzernamen ein und klicke auf «Vorschau» und es wird überprüft ob die URL noch frei ist. Wenn nicht, probiere eine leichte Abwandlung deines Benutzernamens. Wenn die URL noch frei ist, speichere das Ganze. Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wenn Du dich also einmal entschieden hast, musst Du bei dieser individuellen URL bleiben.

Damit hast Du die grundlegende Personalisierung deines Flickr-Kontos abgeschlossen. In den nächsten Abschnitten, wird Dir noch erklärt, wie Du Dein Konto noch besser auf Deine Bedürfnisse anpassen kannst

Accounteinstellungen

Neben deinen Profileinstellungen kannst Du auch noch deine Accounteinstellungen anpassen. Dazu gehe, wie im vorigen Abschnitt beschrieben in die Einstellungen:


Hier siehst Du vier Abschnitte: Persönliche Informationen, Datenschutz & Berechtigungen, E-Mails & Benachrichtigungen und Freigeben & Erweitern

Persönliche Informationen: Da Du im vorigen Abschnitt dein Profil schon personalisiert hast, brauchst Du hier eigentlich nichts mehr einstellen. Du kannst aber nachträglich jederzeit Änderungen vornehmen, wenn Du zum Beispiel dein Buddy-Icon austauschen möchtest. Ein wichtiges Feature, dass sich hier befindet ist, Flickr Account löschen solltest Du irgendwann deinen Account bei Flickr nicht mehr benutzen wollen, kannst Du ihn hier samt deiner hochgeladenen Fotos löschen.

Datenschutz & Berechtigungen:

Flickr15.png


Hier gilt es festzulegen wie öffentlich Dein Profil und Deine Fotos sein sollen. Wenn du Deine Fotos nur bestimmten Personen zugänglich machen willst, solltest Du die Einstellungen

  • Anderen erlauben, Ihre Inhalte freizugeben,
  • Wer kann Sie auf einem Foto markieren?,
  • Ihre Inhalte zum Hinzufügen zu einer Galerie freigeben,
  • Eigene Inhalte bei der öffentlichen Suche ausblenden,
  • Ihr Profil bei der öffentlichen Suche ausblenden und
  • Wer kann Ihre Inhalte sehen sowie Kommentare, Notizen oder Personen hinzufügen bearbeiten.

Wenn Deine Fotos und Dein Profil für alle zugänglich sein soll, brauchst Du hier nur wenig ändern.

Bei Welche Lizenz soll für Ihre Inhalte festgelegt werden? kannst Du die Standardlizenz Deiner Fotos festlegen. Wenn Du dich für eine CreativeCommons Lizenz entscheidest, dürfen andere Deine Fotos, unter zuvor festgelegten Bedingungen, verbreiten.

Zu jeder dieser Einstellungsmöglichkeiten erhältst Du weitere Informationen, wenn du rechts in der betreffenden Zeile auf «bearbeiten» klickst.


E-Mails & Benachrichtigungen: Du legst hier fest ob und bei welchen Ereignissen dich Flickr und andere Flickr-NutzerInnen kontaktieren können. Das passiert dann mit ‘‘FlickrMail. Dazu im nächsten Abschnitt mehr.

Es lässt sich auch einstellen, ob Du Fotos von einer E-Mailadresse direkt bei Flickr hochladen kannst.


Freigeben & Erweitern: Hier kannst Du einstellen ob Dein Flickr-Account auch mit andern Web2.0-Diensten verknüpft werden soll und so automatisch deine Aktivitäten in deinen sozialen Netzwerken bekannt gibt.

Jetzt wo Du mit den ganzen Einstellungsmöglichkeiten etwas vertraut bist, würde ich Dir empfehlen einfach mal mit dem Hochladen Deiner Bilder anzufangen. Wie Du das machst und wie Du Deine Bilder übersichtlich organisieren kannst, erfährst Du im Artikel Fotoalbum einrichten.

FlickrMail

Hier landen alle Nachrichten die Du von Flickr und anderen Flickr-NutzerInnen bekommst. Du erreichst FlickrMail rechts oben über das Buddy-Icon.

Flickr16.png


Wenn Du bei deinem Buddy-Icon eine Zahl siehst, heißt das, dass Du eine neue Nachricht bekommen hast (hier 1 neue Nachricht).

Flickr Pro

Flickr ist in der kostenlosen Variante mittlerweile mehr als ausreichend benutzbar. Dir wird u.a. 1 Terabyte (=1000 Gigabyte) Speicherplatz zur Verfügung gestellt, was für den durchschnittlichen Nutzer mehr als genug Platz ist.


Flickr18.png


Es gibt jedoch auch 2 Bezahlvarianten, die über die Punkte Speicherplatz-Upgrade oder Werbefrei surfen erreichst:
Variante 1 - Werbefrei (für ca. 40 € pro Jahr)
Variante 2 - 2 Terabyte Speicherplatz (für ca. 400 € pro Jahr)


Flickr17.png


Im Regelfall solltest Du das aber nicht brauchen. Benutze Flickr ruhig erstmal in der kostenlose Variante. Du wirst denn ohnehin selber feststellen, ob das ausreichend ist.


Kontakte

Flickr versteht sich auch als eine Art Social Media Plattform. Du hast also auch die Möglichkeit mit anderen zu interagieren, Fotos zu bewerten und kommentieren und mit Deinem Freundes- und Bekanntenkreis auf Flickr in Kontakt zu bleiben.

Um Deine Flickr-Kontakte zu verwalten, steht Dir das Kontakte Menü zur Verfügung.


Flickr19.png


Hier hast Du alle deine Kontakt auf einen Blick versammelt, kannst Dich durch deren neueste Fotos durchklicken, Kontakte von anderen Plattformen, wie zB: Facebook, suchen und gezielte Einladung verschicken.


Communities

Mit dem Communities Menü, hast Du die Möglichkeit, eigene Fotogruppen zu erstellen. In Gruppen können verschiedene Flickr-NutzerInnen zu einem Thema Bilder posten.


Flickr20.png


Du könntest also beispielsweise die Gruppe "Betriebsrat aktiv" erstellen, Deine KollegInnen ebenfalls in die Gruppe einladen und dort dann Fotos von Aktionen und Veranstaltungen vom Betriebsrat einstellen.

Damit hättest Du Fotos zu einem bestimmten Thema, leicht auffindbar an einer Stelle gespeichert, die auch von anderen mit gestaltet werden kann.

Bei Gruppen gibt es 2 Arten zu unterscheiden. Die öffentlichen Gruppen und die privaten Gruppen.

  • öffentliche Gruppen: lassen sich auf Flickr finden und durchsuchen und werden in deinem Profil angezeigt, wenn Du dort Fotos einstellst.

Es gibt zwei Typen von öffentlichen Gruppen: Jeder kann beitreten oder Mitgliedschaft nur auf Einladung.

  • private Gruppen: werden auf der Flickr Seite nicht aufgeführt. Du kannst diesen nur auf Einladung beitreten.