Feedreader Daten importieren

Aus Bloghandbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachdem der Google Reader mit Juli 2013 endgültig seine Pforten geschlossen hat, wurde es notwendig sich nach alternativen Feedreadern umzusehen und die eigenen Daten vom Google Reader zu exportieren und bei einem neuen Dienst wieder zu importieren.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise liegt klar auf der Hand: Du brauchst Deine abonnierten Seiten nicht wieder alle einzeln und von Neuem, bei einem anderen Dienst eintragen.

Wichtig der Export deiner Google Reader Daten funktioniert nur noch bis 15. Juli 2013 - Du solltest das also schnellstmöglich erledigen!

Wenn Du Deine Google Reader exportiert hast, siehst Du in Deinem herunter geladenen Archivordner etwa folgendes:


Feedreader import1.png


Wichtig ist die subscriptions.xml Datei, hier sind alle Deine abonnierten Seiten gespeichert.

Je nachdem welchen Feedreader Dienst Du jetzt benutzt, kann sich das weitere Vorgehen leicht unterscheiden.

Vom Prinzip her läuft es überall ähnlich:

  • Du loggst dich bei Deinem Feedreader Dienst ein,
  • Du gehst in die Einstellungen,
  • Du suchst dort nach einem Import (bzw. Import/Export oder OPML Import) Menü,
  • dort wählst Import von Deinem Computer (bzw. Dateiimport oder Datei hochladen) aus
  • und gibst die oben erwähnte subscriptions.xml Datei an.

Nachdem diese Datei hochgeladen und verarbeitet wurde (das kann je nach Dienst auch einige Minuten dauern), hast Du alle Deine, vormals beim Google Reader, abonnierten Inhalte zu dem neuen Dienst umgezogen.


Bei dem Feedreader-Dienst feedly funktioniert der Import, indem du

  • dich einloggst,
  • den Menüpunkt Import OPML auswählst,
  • dort unter Choose File (Datei auswählen) die subscriptions.xml von deinem Computer auswählst, und
  • anschliessend auf Import klickst.