Blogosphäre

Aus Bloghandbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Blogosphäre bezeichnet die Gesamtheit aller Blogs und ihre Verbindungen untereinander. Der Begriff tauchte erstmals Ende der 1990er Jahre auf und verbreitete sich im Laufe der Zeit auch zunehmend im massenmedialen Umfeld.

Verlinkungen

Die Verbindungen untereinander entstehen durch Verlinkungen, was einen wesentlichen Teil der Blogosphäre und auch des WWW im Allgemeinen ist.

Verlinkt wird, wenn man auf bestimmten Inhalt Bezug nimmt. Beispielsweise wenn in anderen Blogs zum gleichen Thema diskutiert wird. Das ist ein wichtiger Faktor zur Vernetzung untereinander.

Verlinkt wird auch in Blogrolls und in Kommentaren. Das sind zentrale Bausteine, an denen man sich durch Teile der Blogosphäre durchhangeln kann.

Eine weitere, sehr wichtige Art, der Verlinkung, sind die Quellenangaben. Nicht nur aus rechtlicher Sicht, sollte man immer darauf Bedacht sein, seine Quellen für Zitate, Bilder und sonstiges anzugeben. Auch ist dies, gerade in der Blogosphäre, ein Gebot der Höflichkeit und dient der Vernetzung untereinander.

Die Blogosphäre als Gesamtes

Die Blogosphäre als Gesamtes zu Erfassen ist schwierig. Man merkt aber schnell, dass es gewisse Gruppenbildungen zu bestimmten Themenschwerpunkten gibt. So sind etwa Betriebsratsblogs untereinander besser miteinander vernetzt, als Firmenblogs mit Katzenbilderblogs.

Dennoch gibt es auch immer wieder Überschneidungen verschiedener Interessensgbiete, die die Leser dann auf andere Gruppen in der Blogosphäre verweisen. Daraus entsteht im Laufe der Zeit ein riesiges Netz an Blogs, die alle, mehr oder weniger stark, miteinander verbunden sind.

Dass Blogs mehr als nur Tagebücher mit Katzenbildern sind, wird auch in dem sbsm-Beitrag beschrieben.