BesucherStatistik

Aus Bloghandbuch

Wechseln zu: Navigation, Suche

BesucherStatistik, das ist die Sammlung und der Ausdruck der Daten, wie eine Webseite (ein Blog) von den BesucherInnen angesurft, genutzt und frequentiert wird.

Wie viele Besucherinnen hatte unser Blog in der letzten Woche, im letzten Monat, am 3. dieses Monats?
Welche Artikel und Seiten werden angeklickt? Welche Dokumente werden heruntergeladen?
Von wo kommen die BesucherInnen? Mit welchen Suchbegriffen gelangen sie zu uns?


Was bringt mir die Beobachtung der BesucherStatistik

Das Beobachten der Besucherstatistik zeigt mir als BlogbetreiberIn

  • welche Themen im speziellen gefragt sind,
  • wie viele LeserInnen ich auf meine Seite ziehe,
  • von welchen anderen Seiten die LeserInnen auf mein Blog aufmerksam geworden sind und
  • welche verlinkten Inhalte angeklickt werden.

Je nach verwendetem Statistiktool können auch noch mehr Daten ausgewertet werden. Beispielsweise

  • wie lange halten sich BesucherInnen auf meiner Seite auf,
  • wie oft schauen bestimmte BesucherInnen wieder auf meiner Seite vorbei,
  • bis hin zu verwendetem Betriebssystem, Spracheinstellungen und Browser.

Wichtige Begriffe der BesucherStatistiken

... Klärung der Unterschiede, Begriffsenglisch:


Hits (Aufrufe)

Als Hit wird ein Dateiaufruf auf einem Server verstanden. Wenn also jemand auf unserem Blog eine Bilddatei oder eine Seite lädt, ist das ein "Hit". Das Messen von Hits führt in der Regel nicht zu einwandfreien Ergebnissen, wenn man die Klicks einer bestimmten Seite erfassen will, da eine Seite meist aus mehreren Dateien besteht. In diesem Fall ist das Beobachten der Seitenaufrufe (page views oder page impressions) besser geeignet.

Referrer

Referrer kommt vom englischen Begriff to refer was auf deutsch soviel wie verweisen (in unserem Fall besser: verlinken) bedeutet. Der Referrer zeigt uns also an, durch Klicken welchen Links im Internet, der Besucher auf unsere Seite gekommen ist. Wenn also beispielsweise jemand bei google nach 'Gewerkschaft' und 'Bloghandbuch' sucht und dann auf einer dieser Seiten hier landet, ist die Suchmaschine Google der Referrer.

Durch den Referrer bekommen wir eine gute Übersicht von wo aus dem Internet, die Besucher zu uns gekommen sind.

unique visitors (Besucher)

Bei unique visitors wird die IP-Adresse der BenutzerIn innerhalb eines bestimmten Zeitraums nur einmal gezählt. Egal wie oft diese BesucherInnen in diesem Zeitraum unsere Webseite besuchen und einzelne Inhalte klicken, wird jede BesucherIn nur einmal gezählt. Diese Art der Statistik legt eher den Fokus auf den Nutzungsvorgang einer Webseite. Wir können also etwas darüber erfahren wie sich verschiedene Benutzer auf unserer Webseite bewegen.

Nachteil bei diesem Verfahren ist, dass der erfasste Zeitraum stark variieren kann und nicht einheitlich festgelegt ist. Das macht die Vergleichbarkeit mit anderen Webseiten schwer möglich.

Ein weiterer Nachteil ist, dass eine IP-Adresse nicht zwangsläufig genau einen Benutzer definiert. Beispielsweise lassen sich durch Anonymisierungsdienste IP-Adressen schnell wechseln. Andererseits können auch mehrere Nutzer in einem Netzwerk (z.B.: öffentliches WLAN) alle die gleiche IP-Adresse haben. Eine zweifelsfreie Zuordnung von Nutzer und IP-Adresse ist somit nicht immer möglich.

returning visitors

returning visitors oder wiederkehrende Besucher sind Nutzer die im Gegensatz zum unique visitor nach einem längeren Zeitraum wieder auf die Webseite zurückkommen. Ein returning visitor muss aber mindenstens schon einmal auf der Seite gewesen, um als solcher gezählt zu werden.


eingehende Links

Eingehende Links sind Links die von anderen Webseiten auf unsere Webseite zeigen. Ein wichtiger Teil der Blogosphäre ist das Verlinken untereinander.

BlogStatistik bei WordPress